Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de


Hinterlasse einen Kommentar

Schöner Ankommen – Fünf Feng Shui Tipps für gelungene Vorgärten

Ein gelungener Eingangsbereich trägt dazu bei, gute Gelegenheiten (und hilfreiche Menschen) ins Leben einzuladen. Toll, wer sich schon vor der Tür wohl fühlt und wer will, kann das mit ganz simplen Feng Shui Tipps erreichen.

Wichtig zu wissen:  Aktive, belebende Kraft gehört vor das Haus und beruhigende, haltende Kraft gehört nach hinten. *

Fünf Feng Shui Tipps für „schöner Ankommen“

Als anschauliches Beispiel mag dieser Vorgarten dienen: Ein einladender Empfang lenkt mit gelungenen Akzenten den Blick zur Haustür, ohne mit der „Tür ins Haus zu fallen“.

  • Wer hier von innen hinaus schaut sieht gute Gelegenheiten schon wenn sie im Anmarsch sind. Wir werden zwar gern (angenehm) überrascht, doch weniger gern überrumpelt – auch dafür ist ein freier Blick von innen nach außen genau richtig.
Feng Shui im Vorgarten

Tritt ein – bring Glück herein … Foto © Fotolia

  • Der Eingang ist zu beiden Seiten mit unterschiedlicher Dominanz betont – frontal zur Haustür geschaut kann sich die rechte Seite deutlich behaupten, während sich linker Hand das Wasserspiel inmitten niedrigerer Stauden anmutig in Szene setzt.
  • Vorteilhaft ist ein geschwungener Weg zur Haustür. Wer über einen langen, dazu schnurgeraden Weg zur Haustür gelangt, kann durch versetzt angeordete Pflanzen oder Lichtakzente die Gerade optisch unterbrechen.
  • Immergrüne Pflanzen vor dem Haus sind okay – doch bitte in Maßen und höchstens hüfthoch (Ausnahme: Bambus). Blühende Pflanzen stehen für aktive Kraft und sind für einen Vorgarten vorteilhafter.
  • Eine gut sichtbare, ansprechende Haustür, Namensschild und Beleuchtung – nicht nur während der dunklen Jahreszeit – tragen zu einem schöne(re)n Ankommen bei.

*Apropos – Aktive, belebende Kraft gehöre vor das Haus und beruhigende, haltende Kraft nach hinten – Natürlich gibt es auch hierzu Ausnahmen, denn wie im echten Leben gilt: Der Schüler kennt die Regeln, der Meister die Ausnahmen ;-).

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Der Eingang. Herzlich Willkommen?

 

Eine rote Haustür zeigt wo's lang geht

Eine rote Haustür zeigt, wo’s langgeht

Hauseingänge sind so unterschiedlich wie die Menschen, die in den Häusern leben. Im Feng Shui wird dem Eingang eine besondere Bedeutung zugeschrieben, denn er ist die Verbindung zwischen Außenwelt und Privatsphäre. Hier zeigt sich, wie man der Welt begegnet. Zudem beeinflusst der Hauseingang unsere Stimmung und Gedanken, wenn wir nach Hause kommen oder von hier in die Welt hinaus gehen.

Durch die Eingangstür gelangt auch die Lebensenergie Qi ins Haus und versorgt alle Räume mit der vitalen Lebenskraft. Ein offener, freundlich gestalteter Eingang gilt als Aufforderung, gute Gelegenheiten, förderliche Erfahrungen und hilfreiche Menschen in das eigene Leben einzuladen.

Wer in einem Haus lebt entscheidet selbst, wie der Eingangsbereich wirkt. Es ist gut, wenn der Eingang von der Straße aus leicht zu finden ist. Liegt der Eingang seitlich, können Sie mit Licht oder auffallenden Pflanzen den Weg ins Haus markieren. Wählen Sie eine ansprechende Farbe für die Haustür, die leicht und vollständig zu öffnen sein sollte. Eine klemmende Tür, die vielleicht nicht mal ganz zu öffnen ist gibt Hinweise, dass auch in Ihrem Leben etwas klemmt oder es Hindernisse gibt, an denen Sie nicht leicht vorbei kommen.  Ein geschwungener Weg zum Eingang sorgt dafür, dass die Energie nicht zu schnell oder schneidend ins Haus gelangt. Wer mag, kann den Eingang mit Blumen oder Türwächtern geschmackvoll rahmen.

Auch in einem Mehrparteienhaus lohnt es sich, Einfluss auf den Zustand des gemeinsamen Eingangs und des Treppenhauses zu nehmen, denn beides hat Auswirkungen auf Ihr Befinden. Ihrer Eingangstür können Sie ohne großen Aufwand eine persönliche Note geben: Mit einem Türkranz aktivieren Sie Schutz, mit einer roten Fussmatte weisen Sie der Lebenskraft Qi den Weg in Ihre Räume und ein gut lesbares Namensschild zeigt, dass Sie den Wohn-Raum in Besitz genommen haben und  bereit sind für die Chancen, die das Leben Ihnen anbietet.

Gestalten Sie Ihren Eingangsbereich einfach so, dass Sie sich selbst das Gefühl geben HERZLICH WILLKOMMEN zu sein. Ihre Gäste werden das mögen und das Leben bringt sicher das ein oder andere (ersehnte) Geschenk vorbei.