Susanne Berkenkopf

Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Darum gibt es bei mir Impulse für Wohnräume, Arbeitsplätze und ein sinnerfülltes Leben. Beruflich entwerfe ich stimmige Einrichtungskonzepte und kombiniere sie mit energetischer Unterstützung für die Menschen. Meine Werkzeuge sind Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung.


4 Kommentare

Wo das Herz Zuhause ist …

… diesen Ort nennen wir Heimat. Eine Heimat zu haben, sich an einem Ort Zuhause zu fühlen, ist ein großes Glück. Denn nicht immer fühlt man sich da, wo man lebt, auch beheimatet. Gestern bin ich in die wundervollen Fotos des Steve McCurry eingetaucht.

Mit seinen Fotos und Worten webt er Welten, die auf eigene Art genossen werden können. Sich berauschen an Farben und Fremde, oder tief tauchen in die Geheimnisse der Existenz auf dieser Erde. So  lade ich Euch heute ein, Euch vom Zauber des Zuhause der Anderen inspirieren zu lassen. Fremd mag es scheinen, doch wie heißt es so schön: „Fremde sind Freunde, die wir noch nicht kennen.“

Frei nach dem Gedicht von Edgar Guest: „Bis ein Haus ein Zuhause wird braucht es viel Lebenszeit und es geschieht nicht eher, als bis die Seele sich mit allem verbunden hat.“

>> It takes a lot of living to make a house a home
It doesn’t make any difference how rich you get to be
How much your chairs and tables cost, how great your luxury
It isn’t home to you though it be the palace of a king,
Until somehow your soul is wrapped round everything. <<
– Paraphrase of Edgar Guest poem, Home

Finding Home von Steve McCurry