Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de


3 Kommentare

„Was machst Du eigentlich, wenn Dir nichts einfällt …“

… fragt mich gestern meine Freundin Isobel, während ich am Schreibtisch sitze und mir nichts einfällt.

Ideen gesucht?
„Oh äh ja …“, antworte ich.
„Ich mein‘ ja nur“, sagt sie, „in Deinem Beruf immer das Passende für Deine Kunden zu finden, deren Stil mit Deinen Lösungen zu verbinden, und dann dauernd die Themen für Deinen Blog aufzuspüren. Ich habe nämlich grad überhaupt keine Idee und da dachte ich, ich frag Dich mal.“

Ich überlege. Was mache ich, wenn ich keine Idee habe?

  • ich starre Löcher in die Luft
  • ich lege mir einen Stock auf den Kopf und laufe im Zimmer auf und ab
  • ich trinke grünen Tee
  • ich gehe hinunter zum Fluss und schaue aufs Wasser
  • ich ziehe ein Buch aus dem Regal, schlage es irgendwo auf und lese ein paar Sätze
  • ich höre mal bei Vera Birkenbihl rein
  • ich spiele ein paar Noten auf der Viola
  • ich lege mich auf den Fussboden
  • ich male mit meinen Lieblingsfarben Streifen aufs Papier
  • ich setze mich in die Ecke und mache … nichts

Spätestens wenn ich alles durch habe, ist mir was eingefallen. Das kann manchmal dauern. Doch die Geduld ist alles in diesem Prozess.

Natürlich kann man auch mit Feng Shui etwas nachhelfen :-). Klassisch gelten Westen und Osten als besonders förderlich für Kreativität und Inspiration. Wer unter Dauerblockaden leidet, sollte diese Bereiche auf dem Grundriss besonders aufmerksam unter die Lupe nehmen. Wie werden die Räumlichkeiten im Westen und Osten genutzt? Wie sind sie eingerichtet? Liegt dort vielleicht die vollgerümpelte Abstellkammer? Dann sind die kreativen Potenziale wahrscheinlich verschüttet und müssen erst frei gelegt werden: von Gerümpel oder Glaubenssätzen. Ist dort ein „ungeliebter“ Bereich, belegt von unsympathischen Kollegen oder übellaunigen Chefs? Kann sein, dass Sie dann mit den Themen Motivation, Fortschritt, Veränderung per se auf „Kriegsfuss“ stehen. Fehlen die Himmelsrichtungen vielleicht ganz, weil sie zum Beispiel im öffentlichen Treppenhaus liegen? Dann kann es sein, dass der eigene kreative Prozess dauernd von außen gestört wird.  Hier hilft dann der Nordwesten dabei, Grenzen zu setzen und auch mal „Nein“ zu sagen.

„Und Du,“ frage ich Isobel, „was tust Du, wenn Dir nichts einfällt?“
„Ich lass mich von der Muse küssen,“ kichert sie und lachend legen wir auf.

Und was tun Sie, wenn Ihnen nichts einfällt,  Sie aber dringend Ideen brauchen? Ich freu‘ mich auf Ihre Anregungen!