Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

18 Kommentare zu “Qick Tipp für Eilige

  1. Ja, das ist mir schon oft so ergangen: Eilig stürmte ich los, um mein gestecktes Ziel zu erreichen. Aber dann hielt mich eine Rosenblüte auf oder ein wunderbarer „Lichtblick“, Wolken, Beleuchtungen, Motive, – und ich blieb stehen, nahm das Bild auf, und so wurde ich weitergezogen, und der Weg nahm eine ganz andere Richtung an. Und schließlich kam mir mein gestecktes Ziel ziemlich unwichtig vor, und oft gab ich es dann auf, war aber dankbar und froh über die unterwegs eingefangenen Bilder. So hatte sich die Zeit für mich gleichsam gedehnt.

    Gefällt 2 Personen

    • Ja Gisela, das ist eine sicherlich ratsame Haltung, die ganzlich dem flow folgt.

      Wer allerdings ein Ziel unter Termindruck zu erreichen sucht – wie (fast) alle dieser Tage – ist mit dieser Weisung gut beraten. Ich wende sie selbst an und weiß – obwohl mein Innerstes rebelliert und zum Schnellschritt oder zur Raserei drängt – Sobald dieser Impuls bezähmt wird und die Langsamkeit Vorfahrt bekommt gelange ich definitv gelassener – und oft wirklich pünktlich – ans Ziel. 🙂

      Gefällt 2 Personen

  2. Genau daran muss ich mich selbst ständig erinnern und meine Ungeduld im Zaum halten. Liebe Grüße Lore

    Gefällt 1 Person

  3. Immer wieder DANKE für deine Impulse, die in mir so oft so viel mehr auslösen als die reine Bedeutung der Wörter.

    Dieses lässt mich denken an meine Zeit in Japan, von dort stammt eine ähnliche Redensart
    急がば回れ – isogaba maware
    „Wenn du es eilig hast, mach einen Umweg!“

    Eine meiner Yoga-Lehrerinnen hat beides immer kombiniert:
    „Wenn du es eilig hast, geh langsam.
    Und wenn du es besonders eilig hast, mach einen Umweg.“

    Im Deutschen würden wir wohl sagen:
    „Eile mit Weile.“
    Aber das ist nicht so schon bildhaft und einprägsam wie ‚langsam‘ und ‚Umweg‘

    Hier ist gerade eine blaue Wolkenlücke im Regentag.
    Ich gehe dann mal vor die Tür
    und drehe eine Extra-Runde
    😉

    Alles Gute dir!

    Gefällt 2 Personen

    • „isogaba maware“ – welch herrlicher Klang, dankeschön mo jour! Ja, ich finde auch, dass Eile mit Weile nicht so schöne Bilder in den Kopf zaubert wie das „geh langsam“. Auch der Umweg ist sicherlich eine gute Variante, ich werde ihn mir merken! 🌻🌻🌻

      Gefällt 1 Person

  4. Das ist eines meiner Lieblingssprichwörter.

    Gefällt 2 Personen

  5. Wenn Du in Eile bist mache einen Umweg (ich glaube von Laotse) dies habe ich schon oft auch in übertragenem Sinn benutzt und es hat mir geholfen die Dinge ander zu sehen…. Grüsse tom

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.