Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

In Zeiten der Unruhe ruhig bleiben

4 Kommentare

Unruhige, bewegte Zeiten reißen viele Menschen aus der Balance. Geht es im Außen turbulent zu, ist es für das gesamte Wohlbefinden essentiell, die eigene Mitte zu stärken. Wer sich durch den dieser Tage zunehmend aufbrausenden Wirbel verunsichert fühlt, mag sich an die Weisheit des Tao Te King erinnern, dass schon viele bewegte Zeiten in sich ruhend überdauerte.

Der Mensch bringt der Ewigkeit die Zeit. Foto © Larisa Birta

Schon beim Lesen wird im Innern etwas still. Wer Trost braucht, mag sich durch weise Worte, die auf das Ewige verweisen, getröstet fühlen. Dabei gut stehen, die Füße spüren, die Aufmerksamkeit auf die eigene Mitte richten und atmen. Und atmen. Für einen Moment gibt es Nichts mehr zu tun. Denn Nichts hilft. Immer.

Wer auf Zehenspitzen steht,
steht nicht fest;
wer mit gespreizten Beinen geht,
kommt nicht vorwärts;
wer sich hervortut,
wird nicht anerkannt;
wer sich selbst recht gibt
wird nicht geehrt;
wer sich seiner Verdienste rühmt,
dem kommen keine Verdienste zu;
wer prahlt,
wird nicht hochgeachtet.

Aus der Sicht des Weges
ist dies wie übermäßiges Essen
und wie nutzloses Bemühen.
Darum gilt folgendes:
wer dem Weg folgt,
der läßt alles zurück.

Und wer sich für die Kraft der Zeichen interessiert – und sei es nur, um Wackelknie zurück in die Standhaftigkeit zu begleiten – wird iüber den link fündig.

 

 

4 Kommentare zu “In Zeiten der Unruhe ruhig bleiben

  1. Danke liebe Susanne, ein wohlfeiner Beitrag, wie er wunderbar in den Moment passt! 🙂

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.