Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

Bildergeschichten, die 7.

12 Kommentare

Die zauberhaufte Schönheit des Reduzierten, kühn kombiniert mit Farbe. In Szene gesetzt hat das © Alex ⭐

„ … Die Dinge, mit denen Sie sich im ausgeweiteten Tempel Ihrer Wohnung umgeben, müssen sich deshalb mit Ihnen verändern, wenn Sie sich verändern und wachsen, damit sie widerspiegeln, wer Sie sind. Besonders, wenn Sie auf irgendeine Weise an sich arbeiten, werden Sie Ihre Umgebung regelmäßig auf den neuesten Stand bringen müssen. … “

Aus dem Klassiker von Karen Kingston, Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags – das ich noch immer als Lektüre empfehlen kann. Noch bis zum 10. März läuft der Merkur übrigens rückläufig. Erwiesenermaßen ist das eine sehr gute Zeit, sich Zuhause umzuschauen und zu erkennen, was schon lange nicht mehr gesehen wurde.

Das größte Geschenk das man sich selbst machen kann, ist sich von dem zu befreien, was nicht länger zu einem gehört. Und das kann bei „Sachen“ beginnen und muss bei Verhaltensmustern noch lange nicht enden.

12 Kommentare zu “Bildergeschichten, die 7.

  1. Ich kann dir nur zustimmen!

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Susanne,
    Danke für den Hinweis der Rückläufigkeit des Merkurs!
    Ich spürte den Impuls schon deutlich in mir die letzten Tage, jetzt kommt es noch in Worten von außen !
    Einen lieben Gruss aus Weßling
    Andrea

    Gefällt 2 Personen

  3. Sich befreien von was einem nicht mehr gehoert, is such a beautiful relieve.

    Gefällt 1 Person

  4. Bin auch dabei sehr alte Sachen, die noch im Keller dümpelten, auf sinnvolle Weise entsorgt zu bekommen. Es hakt noch etwas, wird sich aber ein Weg finden, u.U. auseinander nehmen, Teil entsorgen, Teil für Neues wieder verwenden.

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Susanne, bin grad sehr am Aussortieren. Die ‚Blaue Feder‘ mag natürlich das ‚Blaue Bild‘. So werde ich Dir mal folgen. Herzliche Grüße von ebenfalls Susanne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.