Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

9. Türchen – Alle Jahre wieder …

4 Kommentare

… feiern wir Weihnachten. Und mit dem Fest kommt die Frage – schenken oder nicht schenken. Die Industrie hat’s uns gehörig verleidet und immer öfter höre ich: „Ich schenke nichts.“ Wie schade!

Wer darf sich wohl darüber freuen? Das bleibt Christkinds Geheimnis 🙂 Foto © S.B.

Andere beschenken macht so viel Freude, und wer sagt denn, dass Geschenke gekauft werden müssen?! Woher kommt der Anspruch dass ein Geschenk etwas „perfektes“ sein muss? Gerade wer als Kind ob seines kreativen Ausdrucks belächelt wurde – jetzt ist die Zeit da, die Spur zu Deiner Kreativität wiederzubeleben.

Und sei es eine schön gestaltete Karte mit Lieblingsworten, eine in die Brieftasche passende Collage mit guten Wünschen für den Empfänger, oder eine Kalendereinlage, was man am Gegenüber sehr schätzt. Mit dem Geschenk ein Zeichen setzen: Ich habe an dich gedacht – was kann wertvoller sein?! „Kosten“ tut es auch nichts, doch bringt es beiden ein warmes Herz.

Der Seele Freude ist es im Herzen wirksam zu sein.
Hildegard von Bingen

Wer macht mit? Ideen gern als Kommentar mit-teilen und alle inspirieren.

4 Kommentare zu “9. Türchen – Alle Jahre wieder …

  1. Was für eine schöne Idee! Als Kind habe ich mir auch jedes Jahr selbstgemachte Geschenke einfallen lassen. In einem Jahr bekamen sie alle bemalte Gläser, im nächsten dekorierte Kerzen.. Allerdings hat das leider nicht jedem gefallen. Hin und wieder bekommen nette Freunde, die es zu schätzen wissen, immernoch selbstgemachtes. Zum Beispiel mit serviettentechnik verzierte Teelichthalter, in Fraktur geschriebene Zeilen, genähte Buchhüllen aus Stoff oder etwas Essbares 😉
    Deine Ideen finde ich wunderbar und hoffe, dass hier noch mehr auftauchen!

    Gefällt 2 Personen

    • Klasse Ideen, danke für deine Inspirationen! Genähte Buchhüllen sind wirklich eine tolle Idee und so einen Teelichthalter möchte ich auch mal machen!

      Wem’s nicht gefällt, der / die schaut wohl mit dem Augen des Geschmacks und noch nicht mit den Augen des Herzens. Vielleicht haben deine Geschenke der Herzenstür ja damals einen Stups gegeben, wer weiß …

      Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Frau Berkenkopf,

    ich bin schon eine Weile „stille Mitleserin“ bei Ihnen und freue mich sehr über diesen inspirierenden Adventskalender. Ich mache mit, ich hatte selbst auch schon eine Idee: Dieses Jahr backe ich eine Extra Portion Weihnachtsplätzchen. Gestern habe ich aus schöneem Geschenkpapier kleine Tüten gebastelt, da fülle ich die Plätzchen rein und schenke sie an Menschen, aus meinem Alltag: Der Postbringer, die freundliche Verkäuferin beim Bäcker, die Inhaberin der Reinigung, der nette Kellner in meinem Lieblingsrestaurant, der Busfahrer der mich morgens (fast) zur Arbeit bringt. der Zeitungsjunge … Ja, sicher fallen mir noch einige mehr ein, und ich kann ja auch noch nachbakcen. Vielen lieben Dank, für Ihre tollen Beiträge.

    Herzliche Grüße von
    Eva Klee

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Eva Klee,

      das finde ich super. Für mich sind genau diese „Mitmenschen“ (komisches Wort) die, die auch Heimat ausmachen – denn egal wo man lebt (das habe ich in meinen Auslandsjahren erkannt), irgendwann ist die schönste Landschaft, die tollste Stadt selbstverständlich und dann sind es genau diese Begegnungen – ein freundliches Hallo, ein Wiedererkennen auf der Straße – die Momente, die dazu beitragen, sich wohl zu fühlen. Ich finde Ihre Idee Klasse und mache mit!

      Herzlich,
      Susanne Berkenkopf
      p.s. und Danke, ich freue mich, dass Ihnen mein Adventskalender Freude macht!

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.