Susanne Berkenkopf

Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Also gibt es bei mir Anregungen, um Wohnräume und Arbeitsplätze zu optimieren. Life Coaching mit Grundriss krönt das Ganze wie die Kirsche das Sahnehäubchen. Hier schreibe ich über das, was ich beruflich und mit wachsender Begeisterung tue: stimmige Einrichtungskonzepte mit energetischer Unterstützung kombinieren. Für Menschen, die ein sinnerfülltes Leben leben und sich dabei entwickeln wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen und die an ihr Potenzial glauben. Für Menschen, die jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Meine Werkzeuge sind Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

Feng Shui, Keller und das Wurzelchakra

Hinterlasse einen Kommentar

Vorfreude in Grün, denn auch dieses Jahr habe ich Pflanzen für den Garten auf der Fensterbank vorgezogen. Diesmal folgte ich einem Blog-Tipp, füllte mangels kleiner Töpfe leere Eierschalen mit Erde und streute verschiedenste Samen hinein. Doch großes Staunen als genau diese Pflanzen nur kümmerliche Stengelchen ausbildeten. In meinem Kopf bildete sich eine Assoziation zum Keller und es entstand eine neue Facette:

Wie die Wurzeln, so die Flügel. Danke für die Teilhabe an diesem Moment © Jeremy Bishop!

Starke Wurzeln tragen. Danke für die Teilhabe an diesem Moment © Jeremy Bishop!

Feng Shui für den Keller

… ist zwar so neu nicht, denn Aufräumen macht bekannterweise weder vor der Höhe (Dachboden) noch vor der Tiefe (Keller) Halt. Doch als ich die kleinen Pflanzen betrachtete wurde mir nochmal klar, wie viel Platz die Wurzeln brauchen, um das Ganze zu tragen – egal, ob es sich um Tief- oder Flachwurzler handelt.

Umgelegt aufs Haus ist der Keller der Ort der Wurzeln. Im Feng Shui bekommt nämlich auch die Geschosshöhe des Lebensraums symbolische Bedeutung und ein Keller gilt als Motor der Lebenskraft. Dort wohnen pure Sexualkraft, der (Über-)Lebenstrieb, Ängste und ins Schattenreich verdrängte Themen aus der Vergangenheit.

Ergänzt man diese Aufzählung um die sieben Eigenschaften des Wurzelchakras, ergibt das eine überaus lebendige Liste, die den eher ungeliebten Keller in einem neuen Licht erscheinen lässt. Zum Wurzelchakra gehören die Themen

  • Vitalität
  • Lebenskraft
  • Urvertrauen
  • Sicherheit
  • Körperlichkeit
  • Standhaftigkeit
  • und Erdung.

Natürlich kann sich jeder Mensch – ob mit oder ohne Keller – diese Qualitäten erschließen. Doch wer mit einem Keller lebt sollte aus Feng Shui Sicht darauf achten, dass die eigenen Wurzeln dort guten Raum haben. Irgendwo las ich einmal: ohne Herkunft, keine Zukunft. In der systemischen Aufstellung erlebe ich oft, wie „brennende“ Themen im Leben eines Menschen in der Herkunft wurzeln, und wie selten das auf den ersten Blick ersichtlich ist. Das mag Prüfungsangst sein, Krankheiten zugrunde liegen, Eheprobleme betreffen und überhaupt die Entwicklung in ein reifes, selbstbestimmtes Leben. Wer also einen Keller hat, probiere einfach mal in der Ordnung der darin gelagerten Sachen zu „lesen“, was dieser Keller über den Menschen aussagt, was ihn oder sie bewegt, blockiert oder ermächtigt.

Fakt ist auch, dass viele Neubauten mittlerweile hauptsächlich aus Kostengründen auf den Aushub des Erdreichs verzichten. Darf man aus der Tatsache, dass die Bodenplatte direkt auf ebenen Grund gesetzt wird, darauf schließen, dass wir heute viel schneller und viel oberflächlicher leben? Dass kaum Zeit und Musse bleibt, um „in die Tiefe zu gehen“? Natürlich verschieben sich während eines Lebensverlauf immer mal wieder die Prioritäten und was gestern banal erschien kann morgen das Wichtigste von der Welt sein. Zusätzlich werden mittlerweile viel mehr Episoden in ein Leben gepackt, als das etlichen Generationen vor uns möglich war. Die Kraft, das Leben zu bewältigen, kommt aus der Wurzel – nenne man es Anbindung, Ahnenkraft oder Wurzelchakra.

Für mich ist das Spannendste zu beobachten, wie das Leben immer Wege findet, Menschen an Aufgaben zu führen, die gerade dran sind. Wer sich weigert wird gedrängt und auch an den „Kellerthemen“ führt dann kein Weg vorbei. Denn aus meiner Erfahrung wohnt niemand an einem Ort, der den zu bearbeitenden Lebensthemen nicht entspricht. Und wenn es Zeit für eine neue Lebensaufgabe ist, findet der Mensch seinen Weg dahin, das ist das wirklich Faszinierende und das Geheimnisvollste an der ganzen Geschichte. Ganz egal, ob mit oder ohne Keller.

-.-.-.-.-.-.- *

Übrigens stieß ich bei meiner Recherche zu „Kellerthemen“ auf die 7 Kellerkinder. Es bezeichnet in der Psychologie ein dynamisches Typenmodell und handelt von nicht integrierten Persönlichkeitsanteilen. Diese äußern sich als Grundtypen menschlichen Verhaltens und wirken bestimmend auf die Lebensweise. Besonders interessant fand ich dabei die Umwandlung eines „Kellerkindes“ in die erlöste Form: so kann zum Beispiel die Tranfunzel, die es sich am liebsten vor dem Fernseher gemütlich macht, in erlöster Form von ihrer Intuition profitieren. Wer sich interessiert, der Artikel ist übersichtlich kurz, gut zu lesen und die genannten Grundtypen sind wirklich aufschlussreich.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.