Susanne Berkenkopf

Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Darum gibt es bei mir Impulse für Wohnräume, Arbeitsplätze und ein sinnerfülltes Leben. Beruflich entwerfe ich stimmige Einrichtungskonzepte und kombiniere sie mit energetischer Unterstützung für die Menschen. Meine Werkzeuge sind Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung.

Letzer Termin in 2018: Aufstellen mit Grundriss

2 Kommentare

Ein Raum ist etwas Wunderbares: Er bietet Schutz und Geborgenheit, er umfängt den Menschen wie eine dritte Haut und hat dennoch ein Eigenleben. Ein Raum verkörpert Potenziale und Kräfte, die er den Menschen zur Verfügung stellt. Und obwohl ein Grundriss nur aus ein paar Linien auf einem Stück Papier besteht, zeigt er beim draufschauen schon, welche Einflüsse im Leben der Menschen wirksam werden.

Jedes Haus hat Verbindung zur Außenwelt und ein (reiches) Innenleben. Foto © Brain Babb

Das resultiert in Themen, die sich in den Vordergrund schieben oder in Fragen, die sich aufdrängen. Unerlöste Konflikte, Entscheidungen die es zu treffen, alte Verletzungen, die es zu heilen gilt – all das spiegeln Raum und Grundriss.

Darum eignet sich die Kombination aus Feng Shui und systemischer Aufstellung sehr gut, die  Verbindung zwischen Mensch und gebautem Raum zu entschlüsseln. Anschließend kann der eigene Wirkungsbereich viel freier erlebt, neu strukturiert oder aufgeschlossener vergrößert werden.

Im Workshop „Aufstellen mit Grundriss“ nutzen wir Ihren Grundrisses als Werkzeug. Denn er ist stiller Zeuge, welche Themen in Ihrem Leben aktiv sind und trägt die Lösung in sich, was getan werden kann, um Prozesse wieder ins fließen zu bringen.

Egal ob Wohn- oder Arbeitsraum, jeder Raum ist ein möglicher Verbündeter im Leben.

Wann?
Samstag, 8.12.2018, von 14 bis ca. 18 Uhr (die Dauer variiert abhängig von der Teilnehmerzahl)
Wo?
Im EOS-Institut in Bremen, Schwachhauser Heerstr. 55
Wieviel?
140 Euro, inkl. MwSt.

Bitte Grundriss im Original oder als eigene Zeichnung mitbringen.

Anmeldung

Erst prägen wir die Räume,
dann prägen die Räume uns.

frei zitiert nach Winston Churchill

2 Kommentare zu “Letzer Termin in 2018: Aufstellen mit Grundriss

  1. Ich finde diese Verbindung von Innen und Außen wirklich faszinierend. Ich werde da in Zukunft noch mehr Focus drauflegen. Bisher habe ich das mehr in der Natur beachtet… Ich neige ja dazu, die vollgestellten Ecken auszublenden, aber vielleicht würden mehr Licht und Raum tatsächlich auch eine Veränderung im Inneren bewirken. 🌈

    • Dazu kann ich nur ermuntern!

      Um um ganz frei bei Goethe zu bleiben: kein Innen kein Außen, denn was Innen, das ist Außen. Das gilt natürlich für unser Verhältnis zur Natur, in dem sich unser Verhältnis zu uns selbst widerspiegelt (wer Altöl im Meer entsorgt, scheut vermutlich auch nicht davor zurück, den eigenen Körper zu vergiften, durch das, was er/sie zu sich nimmt) und in dem das Unbewusste sichtbar wird.

      Und dazu ist der Raum ein Spiegel, der das Innere des Menschen reflektiert. Erkenne dich selbst, findet nicht nur im Angesicht des Orakels statt, sondern täglich in den Räumen, die uns umgeben.

      Herzlichen Dank für die geteilte Erkenntnis, liebes Wechselweib. Und viel Freude beim lichten des Raums!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.