Susanne Berkenkopf

Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Darum gibt es bei mir Impulse für Wohnräume, Arbeitsplätze und ein sinnerfülltes Leben. Beruflich entwerfe ich stimmige Einrichtungskonzepte und kombiniere sie mit energetischer Unterstützung für die Menschen. Meine Werkzeuge sind Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung.

Mit geschmeidigen Tipps gesund durch den Herbst

4 Kommentare

Nach diesem Übersommer kündigt sich der Herbst mit leisem Klopfen an. Spinnweben, Morgennebel und dieser typisch feine Geruch sind untrügliche Zeichen. Jetzt wird geerntet was übers Jahr angebaut, gehegt und gepflegt wurde.

Seit je markieren die Monate August, September und Oktober die Herbstzeit. Das Qi dieser Jahreszeit wird regiert vom Element Metall und laut chinesischer Medizin gehören Lunge, Nase, Haut, Haare und Dickdarm zu diesem Element. Grund genug, sie im Herbst mit besonderer Sorgfalt zu pflegen. Da die die Kraft des Yang zunehmend schwindet und das Yin stetig zulegt, gerät Gewohntes leicht aus der Balance. Doch wir können einiges tun, um unser inneres Gleichgewicht zu halten.

Die Klassiker: Ausreichend Schlaf und viel Sauerstoff sind jetzt die beste Medizin, während Aufregung, Ärger und Sorgen vor allem die Lunge strapazieren und das körpereigene, über den Sommer aufgebaute Qi reduzieren. Nun ist die wichtigste Zeit, eigenes Qi zu bewahren, um gesund durch den Winter zu kommen. Lange Spaziergänge versorgen die Lunge mit Sauerstoff und helfen beim Gehen, Sorgen loszulassen. Darum jetzt so oft wie möglich draußen sein und tief atmen, denn mit einer angegriffenen Lunge kann ein Mensch nicht wirklich vital sein. Auch eine regelmäßige Verdauung ist Basis für ein gesundes Immunsystem und Gehen kann hilfreich sein, nach langen Stunden im Sitzen den Darm wieder in Schwung zu bringen.

Natürlich kann auch die Ernährung beitragen, Immunkraft zu stärken: Früchte und buntes Gemüse gepaart mit Eintopf, selbstgemachter Marmelade, Kompott oder Chutneys sind dafür die besten Energielieferanten. Sparsam sollten scharfe Kräuter und Gewürze verwendet werden, dazu weniger Knoblauch und Zwiebeln ins Essen und bis zum nächsten Frühjahr sehr salzige und thermisch kalte Lebensmittel vom Speiseplan streichen. Denn ein zu viel an Gewürz kann nun den Lungen schaden, und zu viel Salz kann durch Einlagerungen im Körper Haut und Haare schädigen.

Qigong ist ein weiterer Klassiker den Körper mit Qi zu versorgen, sich zu bewegen und dabei innerlich still zu werden. Noch einmal zurück zur Lunge: Sie ist verbunden mit Milz und Herz und gilt, wie die Haut, als Grenze zwischen innen und außen, zwischen Organismus und Umwelt. Ein gesundes Selbstwertgefühl, Respekt für sich und andere gehen damit Hand in Hand. Darum gibt es im Qigong Übungen für jede Jahreszeit, um die entsprechenden Organe zu stärken.

Die Haut gilt als äußere Lunge und ihre Poren als „Türen des Qi“. Darum Vorsicht mit allem, was unter die Haut geht – eine nicht zufällig gewählte Ausdrucksweise, denn was die äußere Grenze nach Innen durchdringt kann die körpereigenen Kräfte angreifen. Zu wissen wer wir sind und woran wir glauben ist eine gute Basis, uns mit Vertrauen, einer ausdrucksstarken Stimme und Vitalität zu versorgen.

Wussten Sie übrigens, dass jeder Finger mit den inneren Organen in enger Verbindung steht? Der Daumen hat engen Kontakt zur Lunge. Darum täglich Hände und Finger massieren und im Herbst besonders den Daumen mit liebevoller Aufmerksamkeit beschenken.

 

Mit Dank an meine Kollegin Nikki Martin für die Anregungen zu diesem Beitrag

4 Kommentare zu “Mit geschmeidigen Tipps gesund durch den Herbst

  1. Sehr interessante Tips 🙂

  2. Liebe Susanne, das ist eine wunderbare Zusammenfassung! Danke dafür.
    Liebe Grüße,
    Irene

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.