Susanne Berkenkopf

Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Darum gibt es bei mir Impulse für Wohnräume, Arbeitsplätze und ein sinnerfülltes Leben. Beruflich entwerfe ich stimmige Einrichtungskonzepte und kombiniere sie mit energetischer Unterstützung für die Menschen. Meine Werkzeuge sind Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

Tag 7 – Was tun, beim ruh’n?

Hinterlasse einen Kommentar

Beschäftigt sein gilt heute als en vogue. Nichts-tun wird zwar allerortens propagiert, doch mittlerweile involviert auch Müßiggang das Tätig-sein. Woher sonst kommen Slogans wie „Verdienen Sie ihr Geld im Schlaf“?  Selbst da hat man keine Ruhe mehr. Manche beobachten auch dieses Phänomen: Kaum haben Hörbuch CD oder geführte Meditation begonnen, ist man auch schon eingeschlafen.

Dabei gilt ausruhen, Nichts-tun und den Geist schweifen lassen als Voraussetzung, überhaupt auf neue Ideen oder Erfindungen zu stoßen. Viele Nobelpreisträger haben beiläufig erwähnt, dass sie zwar eine Zeit lang über die aktuelle Fragestellung nachgedacht haben, doch der Geistesblitz kam beim duschen, nach dem Mittagsschlaf oder beim Spazieren gehen.

Am 7. Tag, das kennen wir aus der Bibel, ist Ruhetag. Mein Tipp: Heute tatsächlich ruhen, spazieren gehen, handarbeiten, im Garten puzzeln. Nichts „Großes“ angehen. Wessen Gedanken dabei abschweifen und zum gewohnten Denkmuster zurückkehren kann aus meiner kleinen Auswahl chinesesischer Weisheiten wählen. Nimm Deinen „Mind“ dann immer wieder wie ein eigenwilliges Pferd am Zügel und gewinn die Führung zurück.

Willst du links etwas verändern,
beginne rechts.

Wenn das, was wir vor unseren Augen sehen,
zweifelhaft ist, wie können wir alles glauben,
was hinter unserem Rücken gesprochen wird?

Der Mensch
ist Himmel und Erde
im Kleinen.

Diejenigen, die Freiplätze im Schauspiel haben,
pfeifen zuerst.

Wer in Eile ist,
kann nicht würdevoll einhergehen.

Menschen mit Grundsätzen haben Mut.

Behutsamkeit ist überall am Platze.

Wer in einem Brunnen sitzt,
um den Himmel anzuschauen,
wird nur wenig davon sehen.

Die mit Ruhe und Einkehr assoziierte Himmelsrichtung ist im Feng Shui übrigens der Nordosten. Schau Dich während Deiner Muße doch hier mal um. Nur schauen, nichts anfassen. Was siehst Du? Was spiegelt der Bereich über die Möglichkeit, innezuhalten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.