Susanne Berkenkopf

Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Also gibt es bei mir Anregungen, um Wohnräume und Arbeitsplätze zu optimieren. Life Coaching mit Grundriss krönt das Ganze wie die Kirsche das Sahnehäubchen. Hier schreibe ich über das, was ich beruflich und mit wachsender Begeisterung tue: stimmige Einrichtungskonzepte mit energetischer Unterstützung kombinieren. Für Menschen, die ein sinnerfülltes Leben leben und sich dabei entwickeln wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen und die an ihr Potenzial glauben. Für Menschen, die jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Meine Werkzeuge sind Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

Zwischenruf zur Zeit: Schwirren oder Verweilen ?

Ein Kommentar

bank im grünen

Vielleicht ist es nicht immer so schön grün – doch einen Augenblick verweilen lohnt sich!

Tief Verwurzeltes ist leicht zu nähren.
Gerade Begonnenes ist leicht zu verbessern.
Sprödes ist leicht zu brechen.
Feines ist leicht zu zerstreuen.
Verhüte Ärger, bevor er sich zeigt.
Bringe Dinge in Ordnung, bevor sie ein Fakt sind.
Die riesige Kiefer erwächst aus einem winzigen Spross.
Die Reise von tausend Meilen beginnt zu deinen Füßen.

Du stürzt dich ins Handeln – und scheiterst so.
Du versuchst, die Dinge an dich zu reißen – und verlierst sie so.
Du erzwingst den Abschluss eines Projekts – und machst so zunichte, was fast vollendet war.

Daher handeln die Meister,
indem sie den Dingen freien Lauf lassen.
Sie bleiben am Ende so ruhig wie am Anfang.
Sie haben eben nichts, somit haben sie nicht zu verlieren.
Was sie begehren, ist das Nichtbegehren;
was sie lernen, ist das Verlernen.
Sie erinnern die Menschen einfach daran, wer sie schon immer sind.
Sie sorgen sich um nichts als um das Dao.
So können sie für alles sorgen.

Tao Te King, Vers 64. Nach einer Auslegung von Isolde Schwarz

Im Gegensatz dazu die Beobachtungen im Alltag

Vorhin bei der Bank, lange Schlangen an Schalter und Automaten. Vor mir schlingt der Mann sein Brötchen hastig hinunter. Er trägt eine Handwerker Uniform und wackelt stetig von einem Bein aufs andere. Dabei gibt er so manchen Unmutslaut von sich. Der Mann am Überweisungsautomaten schaut immer wieder zu uns hinüber. Einserseits scheint es ihm selbst zu lange zu dauern mit seiner Tipperei, andererseits zieht er genüsslich lächelnd immer wieder noch ein Stück Papier hervor, schwenkt es und beginnt, Zunge zwischen den Zähnen, zu tippen.

Was gefühlt Stunden hätte dauern können, doch ehrlich nur ein paar Minuten waren, da gibt der Mann vor mir auf. Entnervt stürmt er zur Tür hinaus. Ich glaube, seine Mittagspause war um.

Wie die „Zeit“ uns doch im Griff hat. Wie lenkbar wir sind durch Termine. Nicht von ungefähr heißt es wohl auch Zeitdruck, denn das Gefühl, zwischen den Zeigern der Uhr zerquetscht zu werden,  kennt bestimmt jede/r.

Zeit ist ein wunderbares Mittel, um fremd bestimmt zu werden. Irgendwann merkt man es gar nicht mehr. Alle haben jetzt Termine, selbst Kindergartenkinder müssen um punkt … irgendwo sein. Kommt es noch vor, dass wir jemand einfach so treffen, ohne einen Termin zu haben? Oder dem Zug hinterher schauen um zu sehen, was dann passiert? Stattdessen verklagen wir lieber die Bahn.

Eigentlich haben wir alle bei der Geburt – neben Talenten und Neigungen – nur die Zeit geschenkt bekommen. Wie viel davon ist noch übrig? Wie will ich sie ausfüllen? Eins weiß ich jedoch genau: Wenn ich mich beeile, vergeht sie schneller.

 

Ein Kommentar zu “Zwischenruf zur Zeit: Schwirren oder Verweilen ?

  1. Danke für diesen Moment geschenkter Lese-Zeit, wohltuend an einem Morgen, der mir frei und ohne Zeitdruck zur Verfügung steht!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.